Suchbegriff nicht angegeben Info ausblenden
Weitere Seiten dieser Rubrik
SkF Essen e.V.

Einweihung des neuen Niedrigseilgartens für den SkF Essen-Mitte e.V.

Einweihung des neuen Niedrigseilgartens für den SkF Essen-Mitte e.V.

Essen, 09.09.2015. Stadtteil Borbeck. Dünkelbergstraße. Einrichtung „teen + baby“. Im Garten steht eine Menschentraube um die SkF-Erlebnispädagogin Maren Gerbracht, die detailliert anhand des aufgebauten Niedrigseilgartens erklärt, auf welch‘ vielfältige Weise dieser eingesetzt werden kann und welche Möglichkeiten sich dadurch im Bereich der Bewegungstherapie für alle SkF-Einrichtungen eröffnen. Ermöglicht hat die Anschaffung des in unterschiedlichen Einrichtungen einsetzbaren Niedrigseilgartens der Soroptimist International Club Essen. Seit mehr als zehn Jahren unterstützt und fördert der Club den SkF in Essen und insbesondere die Einrichtung „teen + baby“, in der aktuell acht Mütter mit ihren Kindern leben.

So führt der Club jährlich kurz vor Weihnachten ein Foto-Shooting für die Bewohnerinnen und deren Nachwuchs durch, dessen Bilder den Teilnehmerinnen digital sowie vereinzelt auch ausgedruckt in DIN A5 geschenkt werden zur eigenen Verwendung oder auch zum Weitergeben an Familienmitglieder oder Freunde. „Wir haben überlegt, was wir anbieten können, das im Sinne von ‚teen + baby‘ die Beziehung zwischen Mutter und Kind zusätzlich unterstützt. Seit 2009 verwandeln wir nun jedes Jahr den Aufenthaltsraum vor Ort in ein Fotostudio und machen professionelle Bilder von Mutter und Kind. Dazu kommen jährlich ca. zehn handgestrickte Krabbeldecken in der Clubfarbe Blau“, erläutert Doris Froese, amtierende Präsidentin der Soroptimistinnen in Essen, das Engagement für die SkF-Einrichtung. „Wir sind zwar international aufgestellt als Club, wichtig sind uns aber immer auch der Lokalbezug und eine Beziehung zu den Menschen vor Ort.“

„Wir sind sehr dankbar für jede Art von Unterstützung. Gerade, wenn sie langfristig angelegt ist – wie im Fall der Essener Soroptimistinnen –, kann eine Bindung an das jeweilige Projekt aufgebaut werden und es entsteht eine persönliche Beziehung, die noch einmal ganz neue Einblicke in die Arbeit und den Alltag in unseren Einrichtungen zulässt“, würdigt SkF-Geschäftsführer Dr. Björn Enno Hermans das Engagement des Clubs und bedankt sich persönlich bei Doris Froese und ihren Clubschwestern Dr. Eva Baumann und Marie-Luise Krameyer: „Und natürlich ist der Niedrigseilgarten eine tolle Investition nicht nur für ‚teen + baby‘, sondern für alle unsere Bewegungsangebote einrichtungsübergreifend!“
Bei “teen + baby“ freut man sich schon jetzt auf das in einigen Wochen wieder stattfindende jährliche Foto-Shooting.

Zurück zur Übersicht