Suchbegriff nicht angegeben Info ausblenden
Weitere Seiten dieser Rubrik
KinderPalliativNetzwerk

KinderPalliativNetzwerk erhält mit 25.000 Euro dotierten Comeniuspreis

KinderPalliativNetzwerk erhält mit 25.000 Euro dotierten Comeniuspreis

Der mit 25.000 Euro dotierte Comenius-Preis geht in diesem Jahr an das KinderPalliativNetzwerk des SkF. Maria Bünk, Leiterin des KinderPalliativNetzwerks, nahm den Preis am 7. November 2017 in einer feierlichen Verleihung im Grillo-Theater stellvertretend für das gesamte Netzwerk entgegen. In der Verleihungsurkunde heißt es: „Frau Bünk engagiert sich seit vielen Jahren, zusammen mit zahlreichen haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen für diese Kinder.“

Die „Comenius-Stiftung“ für Not leidende Kinder und Jugendliche“ hat ihren Sitz in Essen und wurde 1991 von dem Berliner Erziehungswissenschaftler und Schriftsteller Rainer Winkel gegründet. Bisherige Preisträger waren u. a.: Jakob Muth, Josef Reding, Bischof Wolfgang Huber, Hildegard Hamm-Brücher und Sir Simon Rattle. Die Preissumme beträgt 25.000 Euro, die ausschließlich den Kindern zugutekommen.

Das KinderPalliativNetzwerk Essen des SkF ist ein ambulantes Angebot für Familien mit Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen, die lebensverkürzend oder lebensbedrohlich erkrankt sind. http://www.skf-essen.de/kinderpalliativnetzwerk-essen.html

Zurück zur Übersicht